Kursplan

Für folgende Kurse können Sie sich jetzt anmelden:

Grundkurs in systemischer Therapie/Beratung - (Abendform)- WB-2019

Im Vordergrund steht die praktische Arbeit mit Einzelnen, Paaren, Familien und anderen sozialen Systemen. Zu Beginn wird anhand von Videobändern die Arbeitsweise der MitarbeiterInnen des Institut für systemische Studien dargestellt. In einer zweiten Phase beobachten die TeilnehmerInnen einzelne TherapeutInnen des Instituts bei der Arbeit, um danach in der weitaus längsten Phase der Weiterbildung unter direkter Supervision als TherapeutInnen/BeraterInnen mit eigenen KlientInnen - z.B. Familien - zu arbeiten.
Parallel dazu finden Theorie- und Methodenseminare statt, in denen Theorie und Praxis miteinander verknüpft werden. Zur Intensivierung des Weiterbildungsprozesses dienen mehrere ein- und mehrtägige Blockveranstaltungen.
Die praktische Arbeit findet in zwei Halbgruppen à 10-13 TeilnehmerInnen statt, mit ein bis zwei LehrtherapeutInnen pro Halbgruppe. Die Theorie- und Methodenseminare absolvieren beide Gruppen gemeinsam. Die Weiterbildung beginnt mit einem Dreitage-Block (Fr. - Sa.), an dem die TeilnehmerInnen erste Bekanntschaft mit der systemischen Therapie und Beratung machen können. Danach finden die Treffen ca. 3 mal im Monat an einem Donnerstagabend in der Zeit von 17:30-20:30 Uhr statt. Darüber hinaus sind fünf Blockveranstaltungen geplant.

Das Curriculum orientiert sich an den Richtlinien der Systemischen Gesellschaft zum Weiterbildungsnachweis "Systemische/r BeraterIn SG".

Verantwortlich für diesen Weiterbildungskurs sind:

  • Karen Bade, Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Lehrtherapeutin SG
  • Martina Probsthayn, Diplom-Psychologin, Lehrtherapeutin ISS, Psychologische Psychotherapeutin, Lehrende Supervisorin SG
  • Dr. Andreas Schindler, Diplom-Psychologe, Systemischer Therapeut / Berater SG
  • Unter Mitwirkung von weiteren MitarbeiterInnen des ISS

Der Kurs umfasst 550 Stunden und teilt sich auf in 350 Lehrstunden, 70 Stunden in Form von Kleingruppenarbeit, 30 Stunden Selbststudium und 100 Stunden dokumentierter Therapie/Beratung. Er findet in den Räumen des Instituts statt.

Voraussetzung für eine Teilnahme an der Weiterbildung: ein abgeschlossenes Hochschulstudium und Arbeit mit Klienten.

Beginn: Donnerstag, den 11.04.2019 - 09:30 Uhr
Ort: Neumünstersche Straße 14, Hamburg
Dauer: 2 Jahre
Kosten: € 5.600,--, zahlbar in 4 Raten
Anmeldung: bis 31.1.2019
Kursbeschreibung (PDF): Kursbeschreibung_WB-2019_Do.pdf
Anmeldung (PDF): Anmeldeformular_WB-2019_ISS.pdf

 

Grundkurs in systemischer Therapie/Beratung - (Blockform) - WB-R2019

Inhaltlich deckt sich dieser Kurs im wesentlichen mit dem Weiterbildungskurs WB-2019. Im Unterschied zu WB-2019 wird dieser Kurs in Blockform angeboten (neun Dreitageblöcke; Do 09:30-17:00 Uhr, Fr 09:30 - 18:00 Uhr und Sa 09:30 - 13:30 Uhr). Darüber hinaus finden ab Ende 2019 sieben zweitägige Supervisionsblöcke statt.
Die Blockveranstaltungen dieses Kurses finden für alle TeilnehmerInnen gemeinsam in Hamburg statt. Die live-Supervisionen finden in regionalen Kleingruppen mit jeweils 7 - 10 TeilnehmerInnen ebenfalls am Wochenende (von Fr. - Sa.) statt. Es ist an eine GesamtteilnehmerInnenzahl von 20- 27 Personen gedacht.

Das Curriculum orientiert sich an den Richtlinien der Systemischen Gesellschaft zum Weiterbildungsnachweis "Systemische/r BeraterIn SG".
Verantwortlich für diesen Weiterbildungskurs sind:

  • Martina Probsthayn, Diplom-Psychologin, Lehrtherapeutin ISS, Psychologische Psychotherapeutin, Lehrende Supervisorin SG
  • Dr. phil. Hanna Kroon-Heinzen, Psychologin (M.Sc.), Systemische Therapeutin SG
  • Henning Röper, Diplom-Psychologe, Systemischer Berater/Therapeut (SG), Lehrtherapeut SG
  • und weiteren MitarbeiterInnen des ISS

Der Kurs umfasst 550 Stunden und teilt sich auf in 350 Lehrstunden, 70 Stunden in Form von Kleingruppenarbeit, 30 Stunden Selbststudium und 100 Stunden dokumentierter Therapie/Beratung. Die Hamburger Blockveranstaltungen finden in den Räumen des Instituts statt, die anderen Veranstaltungen an "Mittelpunktsorten" der TeilnehmerInnen.

Voraussetzung für eine Teilnahme an der Weiterbildung: ein abgeschlossenes Hochschulstudium und Arbeit mit Klienten.

Beginn: Donnerstag, den 25.04.2019 - 09:30 Uhr
Ort: Neumünstersche Straße 14, Hamburg
Dauer: 2 Jahre
Kosten: € 5.600,--, zahlbar in 4 Raten
Anmeldung: bis 31.01.2019
Kursbeschreibung (PDF): Kursbeschreibung_WB-R2019.pdf
Anmeldung (PDF): Anmeldeformular_WB-2019_ISS_01.pdf

Die Weiterbildung wurde bisher von der Psychotherapeutenkammer Hamburg mit 168 Punkten akkreditiert.

 

Aufbaukurs in Systemischer Supervision und Coaching 2019/2021 WB-S13

Supervision hat sich in den letzten Jahren zu einer vielgestaltigen Form der beruflichen Reflexion und Beratung entwickelt. Sie verlangt von den SupervisorInnen spezifische Kenntnisse und Handlungskompetenzen in komplexen Situationen.

Im eineinhalbjährigen Aufbaukurs "Systemische Supervision und Coaching" können die TeilnehmerInnen Kenntnisse, Methoden und Erfahrungen für die Arbeit mit Einzelnen und Gruppen erwerben, die sie befähigen, eigenständige Supervisionen und Coachings durchzuführen. Vorgestellt und erarbeitet werden systemische Reflexionen und Handlungsweisen, z.B. für die

- Auftragsklärung
- Einzel- und Teamsupervision und Coaching, Projektsupervision
- Bearbeitung von Team- und Leitungskonflikten
- Konzeptentwicklung als Teil von Supervisionen

Gleichwertiger Teil der Weiterbildung ist die Supervision der Supervisions- und Coachingprojekte der TeilnehmerInnen, von denen jede/-r mindestens drei vorstellt (Live-Arbeit während der Seminartage).

Das Angebot richtet sich an InteressentInnen, die bereits einen Grundkurs in systemischer Beratung abgeschlossen haben und die über die Möglichkeit verfügen, parallel zur Fortbildung an Supervisions- und Coachingprojekten zu arbeiten.

Die Weiterbildung umfasst insgesamt 300 Stunden. Diese teilen sich auf in 200 Stunden Theorie, Methoden, Supervision; 60 Stunden Selbstreflexion und Entwicklung eigener Projekte und 40 Stunden Literaturarbeit.

Die Weiterbildung besteht aus 10 zweitägigen Seminareinheiten, die über 1,5 Jahre verteilt sind. Die Seminare finden am Montag und Dienstag, jeweils von 8:30 – 17:00 Uhr, statt.

Das Curriculum orientiert sich an den Richtlinien der Systemischen Gesellschaft zum Weiterbildungsnachweis "Systemischer Supervisor/Systemische Supervisorin SG".

Verantwortlich für diesen Weiterbildungskurs sind:

  • Dr. Sabine Reichelt-Nauseef, Diplom-Psychologin; Lehrtherapeutin und Lehrende Supervisorin der Systemischen Gesellschaft e.V.
  • Christoph Heidbreder, Diplom-Psychologe; Lehrtherapeut und Lehrender Supervisor der Systemischen Gesellschaft e.V.
  • Dipl. Psych. Martina Probsthayn, Diplom-Psychologin, Lehrende Supervisorin der Systemischen Gesellschaft e.V.
  • Annette Westerburg, Rechtsanwältin, Lehrende Supervisorin der Systemischen Gesellschaft e.V.
Beginn: Montag, den 17.06.2019 - 09:30 Uhr
Ort: Neumünstersche Straße 14, Hamburg
Dauer: 18 Monate
Kosten: € 4.600,--, zahlbar in 3 Raten
Anmeldung:
Kursbeschreibung (PDF): Kursbeschreibung_WB-S13_01.pdf
Anmeldung (PDF): Anmeldeformular_WB-S13_ISS__01.pdf

 

Aufbaukurs in systemischer Kinder- und Jugendlichentherapie/-Beratung WB-KJ5

Ab 27. Juni 2019  bietet das INSTITUT FÜR SYSTEMISCHE STUDIEN e.V. wieder eine Weiterbildung in systemischer Kinder- und Jugendlichentherapie an. Die Weiterbildung findet in Hamburg (Wegbeschreibung und Gästezimmer) statt. Die Ausbildung richtet sich an KollegInnen helfender Berufe, welche mit Kindern, Jugendlichen und deren Bezugspersonen beraterisch und therapeutisch in unterschiedlichen Kontexten tätig sind. Arbeitsfelder umfassen dabei beispielsweise schulische Bereiche, Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendhilfe, Erziehungsberatungsstellen genauso wie klinische Kontexte in der Pädiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie niedergelassenen  Praxen.

Zugangsvoraussetzungen

Der Ausbildungsgang ist offen für TeilnehmerInnen aus psychosozialen Arbeitsfeldern mit einem abgeschlossenen Hochschul- oder Fachhochschulabschluss.

Ausnahmen sind im Einzelfall möglich. Voraussetzung dafür ist ein qualifizierter Berufsabschluss in eben jenem Arbeitsfeld und/oder gleichwertiger Tätigkeit mit entsprechender, mindestens dreijähriger Praxis. Teilnehmer sollten darüber hinaus über eine Möglichkeit zur Umsetzung systemischer und familientherapeutischer Vorgehensweisen mit Kindern und Jugendlichen verfügen.

Kenntnisse der Grundlagen systemischer Therapie – erlangt beispielsweise in Workshops, Seminaren und Weiterbildungsveranstaltungen - werden vorausgesetzt.

Der Kurs umfasst 350 Stunden. Der Veranstaltungsort in Hamburg ist die Albertinen-Akademie.

Das Curriculum orientiert sich an den Richtlinien der Systemischen Gesellschaft zum Weiterbildungsnachweis "Systemische/r Kinder- und JugendlichentherapeutIn SG".

Verantwortlich für diesen Weiterbildungskurs sind:

Doris Reveland, Diplom-Sozialpädagogin, Systemische Therapeutin (SG), Kreative Kinder – und Jugendlichentherapeutin (SG), „Ich schaff’s!“ Trainerin (zertifiziert für Kinder und Jugendliche sowie Eltern)

Henning Röper, Diplom-Psychologe, Systemischer Therapeut (SG)

Oliver Sommer, Soziologe, Systemischer Therapeut, Mediator

Beginn: Donnerstag, den 27.06.2019 - 09:30 Uhr
Ort: Albertinen-Akademie, Sellhopsweg 18-22, 22459 Hamburg
Dauer: 18 Monate
Kosten: € 3.050,--, zahlbar in 3 Raten
Anmeldung: bis spätestens 30.03.2019
Kursbeschreibung (PDF): Kursbeschreibung_WB-KJ5.B.pdf
Anmeldung (PDF): Anmeldeformular_WB-KJ5_ISS_.pdf

Die Akkreditierung der Psychotherapeutenkammer Hamburg wird beantragt und wurde in der Vergangenheit mit 144 Punkten bewertet.

 

Aufbaukurs in systemischer Therapie WB-A14

Am 11. Juni 2020 beginnt ein neuer Aufbaukurs in systemischer Therapie nach den Bestimmungen der Systemischen Gesellschaft - Deutscher Verband für systemische Forschung, Therapie, Supervision und Beratung e.V. Dieser Kurs umfaßt insgesamt 450 Stunden. Der Kurs endet mit einem Abschlusskolloquium. Die AbsolventInnen der Weiterbildung können einen Weiterbildungsnachweis „Systemische/r TherapeutIn SG“ beantragen.
Der Kurs richtet sich an Angehörige helfender Berufe, die bereits in systemischer Beratung eine Weiterbildung absolviert haben. Er wird von zwei erfahrenen LehrtherapeutInnen und weiteren MitarbeiterInnen  des Instituts geleitet. Der Kurs besteht aus sieben dreitägigen Blocks (Do./Fr. 09.30 Uhr - 17:00/18:00 Uhr, Sa. 09:30 - 13:30 Uhr) und einem zweitägigen Block.


Die Supervision eigener Fälle unter Leitung eines/einer LehrtherapeutIn findet zusätzlich alle zwei Monate in Kleingruppen mit ca. 8-10 TeilnehmerInnen statt. Darüber hinaus führt jede/r TeilnehmerIn während des Aufbaukurses ein bis zwei live-Sitzungen therapeutisch/beraterischer Arbeit unter Supervision durch.
Voraussetzungen für die Teilnahme am Aufbaukurs sind:

  • Abgeschlossene Weiterbildung in systemischer Beratung im Institut für systemische Studien oder einer von der systemischen Gesellschaft bzw. DGSF anerkannten Einrichtung
  • Regelmäßige therapeutische/beraterische Arbeit mit KlientInnen
  • Bereitschaft zum selbständigen Mitarbeiten in Theorie und Praxis und zur Selbsterfahrung bzw. Selbstreflektion.

Das Curriculum orientiert sich an den Richtlinien der Systemischen Gesellschaft zum Weiterbildungsnachweis "Systemischer Therapeut/Systemische Therapeutin SG".


Verantwortlich für diesen Weiterbildungskurs sind:

  • Karen Bade, Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Lehrtherapeutin ISS
  • Dr. Andreas Schindler, Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut; Lehrtherapeut SG
  • Henning Röper, Diplom-Psychologe, 
  • Unter Mitwirkung von weiteren MitarbeiterInnen des ISS

Der Kurs findet in den Räumen des Instituts statt.

Beginn: Donnerstag, den 11.06.2020 - 09:30 Uhr
Ort: Neumünstersche Straße 14, Hamburg
Dauer: 18 Monate
Kosten: € 4.300,--, zahlbar in 3 Raten
Anmeldung: Bis 31.03.2020
Kursbeschreibung (PDF): Kursbeschreibung_WB-A14.pdf
Anmeldung (PDF): Anmeldeformular_WB-A14_ISS__01.pdf

Die Weiterbildung wurde bisher von der Psychotherapeutenkammer Hamburg mit 168 Punkten akkreditiert. Die Akkreditierung wird beantragt.

 

© webdesign berlin by decobe