Eine Sache von grundlegendem Zweifel ...

Interview mit Steve de Shazer (geführt im September 1990)


ISS'es: Deine Arbeit hat einen großen Einfluss auf Therapeuten überall auf der Welt. Was glaubst Du, macht dabei den "Unterschied, der den Unterschied macht"?
de Shazer: Der vorrangige Unterschied ist die Einheit der Analyse, die schon sehr frühzeitig den Therapeuten in die Beschreibung miteinschloss, was für den Rest der Therapiewelt nicht üblich ist. Ich sehe das als die Hauptursache für den Unterschied an. Die andere liegt natür-lich darin, dass wir mehr auf die Lösung fokussieren als auf das Problem. Aber das ist die Sicht von innen. Von daher sehe ich das als den zentralen Punkt, ich weiß nicht wie es von außen ist.

Interview als PDF herunter laden

(Erstveröffentlichung des Vortrags 1990, wieder veröffentlicht 2012)

« zurück zur Übersicht

© webdesign berlin by decobe